Kommunikation

Bürgerbeteiligung

Identifikation statt Zweifel

Für Bürgermeister Josef Mathis bringt die Einbindung der BürgerInnen noch andere Vorteile mit sich: "Die Menschen können sich viel besser mit den Gebäuden identifizieren. Sie sind stolz darauf und offener für Neues".

Bürgerbeteiligung treibt große Veränderungen und Projekte voran. Die BürgerInnen der Gemeinde Moosburg erarbeiteten Anfang Februar 2012 in Form einer nonconform vor ort ideenwerkstatt ihr Zukunftsszenario für den Bildungscampus (weiterführende Informationen): Die Ideenwerkstatt ermöglicht es, alle Betroffenen in kommunale Entscheidungsprozesse einzubinden und aus ihren Ideen innerhalb weniger Tage konkrete Vorschläge und Projektziele herauszuarbeiten.

"Das Projekt hat sich aus den Interessen und Bedürfnissen der Betroffenen – also der Schüler, Pädagogen und Eltern - entwickelt, und ist nicht von oben aufgesetzt", sagt Bürgermeister Herbert Gaggl. Zwischenwasser hielt ebenfalls eine Ideenwerkstatt ab, um ein gemeinsames räumliches Entwicklungsleitbild zu finden.

Zurück