Kommunikation

Bürgerbeteiligung

Einbindung und umfangreiche Informationen

Auch Zukunftsfragen wie Energie und Dorferneuerung kommen ohne den Konsens der Einwohner nicht aus. Hinterstoder arbeitet mit den Veranstaltungen und Workshops der Reihe Hinterstoder 2000 (sowie 2010 und 2020), die für jede Dekade Projekte und Arbeitsgruppen entwickeln. Seit Kurzem ergänzt "hinterstoder upgrade" dieses Instrument. Die jungen Stoderinnen Andrea Bürtlmair und Julia Körber gestalteten diese Plattform für alle Interessierten. Für 2014 nehmen sie die Themen Tourismus, Sport, Veranstaltungen und Jugend und Familie in Angriff.

Information bleibt für die Zukunftsorte das Fundament transparenter Politik und gelungener Kommunikation. Bürger und Bürgerinnen haben ein Recht darauf zu erfahren, was im Ort geschieht. Daher sind Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung auch Module des Energiebaukastens (weiterführende Informationen): der Munderfing mit 2035 in eine energieautarke Zukunft führen soll. Die umfassende Information aller BürgerInnen begleitet den gesamten Prozess. Auch  Werfenweng und Nenzing stehen in ihrem e5-Programmen mit gut gestalteten Foldern und regelmäßigen Berichten in den Gemeindezeitungen im Zeichen der "Good Governance".

Zurück