Nachahmung erwünscht!

Der neue Kindergarten in Muntlix (C) Robert Fessler

Neuer Kindergarten Muntlix - ein Gemeinschaftsprojekt in Zwischenwasser

Mit einem neuen Kindergarten im Ortsteil Muntlix zeigt der Zukunftsort Zwischenwasser einmal mehr vor, wie sich einzelne Komponenten zu einem runden Gesamtprojekt zusammenfügen:

Ein landesweit ausgeschriebener Architekturwettbewerb stellte sicher, dass kreativwirtschaftliches Know-how erneut seinen Weg nach Zwischenwasser findet. Eine intelligente Umsetzung mit regionalen Materialien und höchsten Ansprüchen in punkto Energieeffizienz garantiert die Nachhaltigkeit des Gebäudes. Die Einbindung der Bevölkerung bei einzelnen Bauschritten macht den Kindergarten zu einem gemeinsam getragenen Projekt, auf das die Gemeinde nun zurecht stolz sein kann.

Der neue Kindergarten Muntlix im Passivhausstandard setzt einen architektonischen Akzent im Ortszentrum und bietet mehr als 50 Kindern modernes Wohlfühlambiente. Die Generalplanung des Gebäudes oblag dem Bregenzer Architekturbüro HEIN architekten, die beim geladenen Wettbewerb im Jahr 2010 den ersten Platz erreichten. Ihr Entwurf besticht durch einen pavillonartigen Baukörper, der sich in alle Richtungen orientiert und gezielt Innen-/Außenbeziehungen durch Blickverbindungen und den Sonneinfall aufbaut. Alle drei Gruppeneinheiten werden jeweils von zwei Himmelsrichtungen belichtet, geringe Raumtiefen ermöglichen einen überdurchschnittlich hohen Tageslichtfaktor.

Die Bauzeit des Kindergartens dauerte von Oktober 2012 bis August 2013. Das für den Holzbau benötigte Konstruktionsholz wurde im Gemeindewald geschlagen, lange Transportwege wurden somit vermieden. Teile des Aushubmaterials kamen beim Stampflehmboden zum Einsatz, der mit tatkräftiger Unterstützung vieler Freiwilliger aus dem Dorf und Bewohner_innen des Flüchtlingsheims eingebracht wurde.

Weitere Infos

Experten-Links:
Architekturbüro HEIN Architekten, www.hein-arch.at
 
Zurück